MyHighlands.de > Sehenswürdigkeit > Natur > Falls of Shin – Wasserfall mit Lachssprung

Falls of Shin – Wasserfall mit Lachssprung

Durch einen schmalen Felsschnitt tost der Wasserfall des kleinen Flusses Shin. Um zu ihren Brutstätten zu gelangen müssen Lachse den schnellen Strom mit wilden Sprüngen überwinden. Ein faszinierendes Schauspiel.

Falls of Shin oberer Fall
Falls of Shin oberer Fall

Was uns Menschen amüsiert, ist für die Tiere ein echter Überlebenskampf. Längst nicht jeder Fisch hat die Kraft, um sich durch die starke Strömung flussaufwärts zu kämpfen. Und so sieht man Lachse, die mehrere Anläufe bis zur Erschöpfung nehmen.

Auch ohne Lachs wäre dieser Ort wunderschön. Denn das Tal, das der Fluss Shin in die Landschaft schneidet, ist mit Bäumen, Farnen und Moosen bewachsen.Von oben beugen sich Zweige mit roten Beeren hinab. Ein Augenschmaus.

Um die Wasserfälle samt der Lachse gut beobachten zu können, wurden mehrere Aussichtsplattformen angelegt, die durch einen kleinen Rundweg verbunden sind. Vom großen Parkplatz beim Visitor-Center sind es wenige Minuten bergab, bis man am ersten Aussichtspunkt angelangt ist. Am Geländer können sich dabei schon einige Schaulustige drängeln. Doch viele geben enttäuscht auf, wenn sie merken, dass es Geduld und Konzentration verlangt, die schnellen Fische beim Sprung zu beobachten.

Die erste Aussichtsplattform oben ist auch die, bei dem wir die meisten Fische gesehen haben. Die untere hingen zeigt einen Blick auf einen ruhigeren, idyllischeren Wasserfall. Auf jeden Fall auch sehenswert.

Falls of Shin unterer Wasserfall
Falls of Shin unterer Wasserfall

Die Wasserfälle sind die Hauptattraktion, doch das Visitor-Center oben am Parkplatz bietet noch mehr. So gibt es hier einen großen Kinderspielplatz, ein Restaurant, das zwischen Mittag und halb drei Uhr warme Mahlzeiten serviert und – natürlich – einen Andenken-Laden. (siehe Ausführungen weiter unten)

Vom Parkplatz starten außerdem noch Rad- und Wanderwege durch die umliegenden Wälder.

UPDATE: Am 20. Mai 2013 zerstörte ein Feuer das Visitor-Centre. Die Aussichtsplattformen sind nicht betroffen, man kann also weiterhin Lachse anschauen. Allerdings gibt es derzeit keinen Shop, keine Infos und keine Verpflegung. Die Plattformen werden aber weiter gewartet und der große Parkplatz ebenfalls. Meine Empfehlung: Trotzdem hingehen. Denn vermutlich sind nun weniger Besucher dort und man ist ungestörter.

Anfang 2015 kümmerte sich The Kyle of Sutherland Development Trust im Namen der Gemeinde darum, dass das „Falls of Shin Community Project“ angestoßen wird. Es wurde eine Lotterie veranstaltet, die ein neues Visitor Centre ermöglichen soll. Im November 2015 hat das Highland Council 100.000 Pfund bezuschusst, so dass geplant wird, dass bis Ende 2016 ein neues Visitor Centre dort entsteht. Im Sommer kommt zum Parkplatz ein Wagen, der Snacks verkauft. Auf der Facebook-Seite des Falls of Shin Project kann man sich über aktuelle Entwicklungen informieren.

Anfang 2017 steht das neue Centre bereits, ihm fehlt aber noch die Innenausstattung.

Das frühere Falls of Shin Visitor-Center
Das frühere Falls of Shin Visitor-Center

Tipp: Wann man Lachse am besten sehen kann

Am aktivsten sind die Lachse im Oktober und November. Ansonsten kann man Lachse fast immer beobachten. Generell gilt außerdem, dass die Fische in der Früh oder am Abend häufiger unterwegs sind. Gut ist es auch, wenn es vorher geregnet hat.

Auf jeden Fall sollte man etwas gegen Midges mitnehmen. Beim Warten auf der Plattform können die kleinen Beißfliegen zur echten Plage werden.

Wissen: Warum die Lachse wandern

Noch ein Lachs beim Sprung
Noch ein Lachs beim Sprung

Lachse werden im Süßwasser geboren und wandern dann nach ein bis vier Jahren ins Meer, wo sie einige Jahre als Salzwasser-Fische leben und gänzlich erwachsen werden. Dann jedoch zieht es sie zum Laichen wieder zurück an ihre Geburtsstätte. Daher müssen sie oft hunderte oder gar tausende Kilometer zurücklegen. Dabei schwimmen sie natürlich gegen den Strom des Flusses und müssen Stromschnellen und Wasserfälle hinaufspringen. Nicht wenige sterben dabei vor Erschöpfung.

Oben angekommen, paaren sich die Lachse. Ist das geschehen, sterben wiederum viele Tiere. Nur wenige schaffen es im Süßwasser zu überwintern und im nächsten Jahr das ganze Spielchen zu wiederholen.

Wer sich noch näher über die Lachse informieren möchte, kann das auch an den Schautafeln beim Geschenke-Laden direkt bei den Falls of Shin tun.

Persönliche Anmerkung: Geduld und Konzentration

Zeit mussten wir schon mitbringen um die Aufnahmen zu machen. Und konzentrieren mussten wir uns auch, so ein Lachs ist eben schnell gesprungen und man weiß nie wann und wo er zu sehen ist. Es hat aber sehr viel Spaß gemacht und war sehr spannend.

Falls of Shin obere Plattform
Falls of Shin obere Plattform

Das Visitor-Center und vor allem den Shop und das Restaurant haben wir bewusst ausgelassen.

Anfahrt:

Von Inverness kommend nimmt man die A9 nach Norden, bis man kurz vor der Dornoch Firth Bridge im Kreisverkehr links auf die A836 abbiegt Richtung Bonar Bridge. In dem Kreisverkehr stehen die Falls of Shin übrigens schon als braunes Tourismus-Schild angeschrieben. Weiter bis über die Bonar Bridge. Die Straße endet an einer T-Kreuzung, hier links abbiegen Richtung Lairg. Immer weiter, bis die Abzweigung der A837 links weggeht, auch hier sind die Falls schon ausgeschriebenen. Nach etwa 400 Metern passiert man eine Brücke, danach geht es rechts weg. Dieser Straße dann einfach bis zum Parkplatz weiterfolgen.

Von Ullapool aus fährt man Richtung Norden auf der A835 bis sie an der berühmten Ledmore-Junction auf die A837 von Lochinver kommend trifft. Hier rechts abbiegen Richtung Lairg. Dann bei der Abzweigung der A839 nach Lairg  nimmt man diese aber nicht, sondern fährt weiter gerade aus zur Bonar Bridge. Vor der Brücke dann Links abbiegen zu den Falls of Shin.

Von Kyle of Durness aus geht es die A838 direkt am Loch Shin entlang. Sie trifft kurz vor Lairg auf die A836, auf die man rechts einbiegt und durch Lairg fährt. Fast schon am Ende von Lairg geht rechts eine Brücke über den River Shin – das ist die A839 nach Ullapool. Über die Brücke und danach gleich wieder links auf die Straße zum Parkplatz des Falls of Shin Visitor-Center.

Hat Dir das gefallen? Dann unterstütze mich.

Kaufe mir symbolisch einen Whisky bei PayPal und unterstütze so meine Arbeit auf MyHighlands.de.

Per PayPal zahlen

Oder werde dauerhafter Unterstützer:

Mit dem deutschen Bezahlsystem "Steady" kannst Du mich monatlich unterstützen.
»Hier klicken

Oder teile den Beitrag in den sozialen Netzen:

4 Antworten zu “Falls of Shin – Wasserfall mit Lachssprung”

  1. Andrea

    Hallo! Wir werden im Mai in Schottland sein mit unseren drei Söhnen, ist der Spielplatz noch intakt, oder auch Opfer des Feuers geworden?

    Antworten
    • Soweit ich weiß, ist er vom Feuer unbeschadet gewesen. Ob er aber noch gepflegt und erhalten wird, das kann ich derzeit nicht sagen. Allerdings wird sich derzeit darum bemüht, ein neus Visitor Centre bis Ende 2016 zu bauen.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte schreibt hier nur Fragen und Anmerkungen, die auch zum Thema passen.