MyHighlands.de > Tipps für die Schottlandreise > An- und Einreise nach Schottland > Anreise per Flugzeug nach Schottland

Anreise per Flugzeug nach Schottland

Schnell, bequem und vor allem günstig kommt man mit dem Flugzeug nach Schottland. Hier die günstigsten Routen und Einstiegspunkte.

Abflug nach Schottland - Foto: egdigital, istockphoto
Abflug nach Schottland – Foto: egdigital, istockphoto

Anreise mit …

» dem Flugzeug
» der Fähre
» dem Zug
» zur Übersicht

Im Prinzip gibt es vier interessante Flughäfen in Schottland: Edinburgh, Glasgow, Aberdeen und Inverness. Daneben gibt es noch eine Reihe kleiner Flughäfen, wie Kirkwall oder Barra, die aber nur selten von Deutschland aus direkt angeflogen werden. Darum lasse ich sie hier bewusst außen vor. Wen es interessiert, kann sich bei Flybe kundig machen.

Anzeige:

Ausgeklammert habe ich auch Flüge mit Ryanair. Die gibt es auch zum Beispiel von Memmingen nach Edinburgh. Allerdings stehe ich der Ryanair mit ihrem übertrieben Sparangebot sehr kritisch gegenüber.

Welche Flugroute man letztlich wählt, hängt natürlich von den Reiserouten innerhalb Schottlands ab. Ich versuche immer einen günstigen Preis mit einer perfekten Lage zu vereinen. Und so kommt es, dass dann sogar einmal die sonst recht teure Lufthansa den Zuschlag für den Flug München nach Aberdeen via Frankfurt erhalten hat. Sie hat gleich viel gekostet, wie der Direktflug mit Easyjet nach Edinburgh, dafür war ich aber gleich weiter im Norden. Vergleichen und verschiedene Ziele austesten lohnt sich also.

Im folgenden versuche ich die Vor- und Nachteile der Flugziele und der Fluggesellschaften herauszuarbeiten. Auch wenn das schwer ist, da sich stets die Preise ändern.

Tipp: Zum Stückeln von Flugrouten, hat sich bei mir am besten Easyjet bewährt. So fliegen wir nächstes Mal erst nach London, dann nach Inverness und schließlich von Edinburgh aus zurück. Zwei Tage London vor dem Schottland-Urlaub hatten wir noch nicht. Unser Gesamtpreis für die drei Flüge mit zwei Personen liegt bei 500 Euro. Und mit Inverness starten wir mitten in den Highlands unsere Tour.

Hinweis: Alle Infos Stand März 2013.

Flug nach Edinburgh: Hauptstadt und Startpunkt für Schottlands Mitte

Vorteil: Sehenswerte Hauptstadt, nicht weit bis in die Highlands, zentral gelegen

Anzeige:
Edinburgh
Edinburgh

Hier drängt sich Easyjet förmlich auf, die von Hamburg, München, ab 2. November 2015 auch Stuttgart, Basel/Freiburg oder Berlin aus die schottische Hauptstadt regelmäßig anfliegen. Die Preis-Angebote sind nicht mehr so unangreifbar wie früher, British Airways, KLM und auch die Lufthansa haben immer wieder prüfenswerte Angebote. Man sollte auch vergleichen, ob es nicht nach Glasgow günstiger ist. Grundsätzlich gilt bei fast allen Fluglinien: Je eher man bucht, desto günstiger.

Lufthansa fliegt Edinburgh von Frankfurt aus an. Soll heißen, dass man mit einem Mal Umsteigen natürlich fast von jedem größeren deutschen Flughafen nach Edinburgh kommt. Allerdings kann Lufthansa hier kaum an die Preise von Easyjet heranreichen.

Flybe fliegt von Düsseldorf und Hannover aus täglich für Preise einfach um die 100 bis 200 Euro etwa. Auch von München und Nürnberg aus, sowie von Hannover aus gehen hier Flüge nach Edinburgh. Allerdings unregelmäßig und auf diesen Linien dann oft teuer. Alle genannten Flüge von Flybe nach Edinburgh gehen dabei jeweils über Birmingham.

Flug nach Glasgow: Start an die Westküste und zu den Inseln

Vorteil: Für den Besuch der Inseln Islay, Mull und Argyll & Bute, also die Westküste Schottlands, ein idealer Startpunkt. Zudem sehenswerte Stadt mit einem ganz anderen Flair als Edinburgh

Easyjet fliegt Glasgow nur von Berlin Schönefeld aus an, die Lufthansa nur von Düsseldorf aus direkt – die Preise der deutschen Fluglinie sind hier sogar halbwegs fair, können aber wieder kaum mithalten mit Easyjet.

Die KLM und British Airways haben derzeit (2015) sehr konkurrenzfähige Preise – bei beiden muss man allerdings einen Zwischenstopp in Kauf nehmen, entweder in Amsterdam oder in London. Es gibt dazu immer wieder Sonderaktionen für günstige Gepäckmitnahme. Bei beiden war das Gepäck dann auch gleich bei 23 Kilo.

Flybe fliegt ebenfalls von Düsseldorf täglich außer an Samstagen mit Zwischenstopp in Birmingham..

Flug nach Aberdeen: Zu den Burgen und Destillerien

Vorteil: Guter Ausgangspunkt um in den Burgen- und den Whisky-Trail im Osten Schottlands einzusteigen. Die Grampians sind ums Eck. Auch als Einstiegspunkt in eine erweiterte Ostküstenrundfahrt geeignet.

Hier habe ich erstaunlicherweise sehr günstige Angebote von Lufthansa gehabt letztes Jahr. Ein Check lohnt sich also. Lufthansa fliegt Aberdeen von Frankfurt aus an. So muss man also von anderen Flughäfen kommend umsteigen.

Flybe fliegt ebenfalls nach Aberdeen von Düsseldorf aus – täglich außer samstags und über den Umweg über Birmingham.

Flug nach Inverness: Direkt in das Herz der Highlands

Vorteil: Sprung mitten in die Highlands, kleiner Flughafen, Loch Ness und Co. in 30 Minuten zu erreichen, Einstieg in die klassische Ostküstenrunde

Inverness vom River Ness aus
Inverness vom River Ness aus

Die Variante Sprung mit Easyjet über London und dann nach Inverness finde ich persönlich sehr reizvoll. Gekoppelt mit einem Rückflug von Edinburgh aus zum Beispiel.

Anzeige:

Flybe fliegt auch von Düsseldorf unter der Woche für Preise um die 110 Euro einfach nach Inverness – allerdings mit Zwischenstopp in Birmingham.

Hat Dir das gefallen? Dann unterstütze mich.

Kaufe mir symbolisch einen Whisky bei PayPal und unterstütze so meine Arbeit auf MyHighlands.de.

Per PayPal zahlen

Oder werde dauerhafter Unterstützer:

Mit dem deutschen Bezahlsystem "Steady" kannst Du mich monatlich unterstützen.
»Hier klicken

Oder teile den Beitrag in den sozialen Netzen: