MyHighlands.de > Tipps für die Schottlandreise > An- und Einreise nach Schottland

An- und Einreise nach Schottland

Schottland liegt auf einer Insel, einfach übers Land hinfahren ist also nicht. Wie man mit oder ohne Auto nach Schottland reist und was man beachten muss, steht hier.

Landschaft in Schottland
Landschaft in Schottland

Anreise mit …

dem Flugzeug
der Fähre
dem Zug

Es gibt im Prinzip eine Entscheidung, die man ganz zu Beginn treffen sollte: Will man mit dem eigenem Auto fahren in Schottland, oder ohne? Will man zum Beispiel das Wohnmobil mitnehmen, gibt es nur den Weg über den Eurotunnel oder die Fähren. So ist man eben schnell festgelegt. Die Entscheidung ob man das eigene Auto nimmt, sollte man man auch davon abhängig machen, wie gut man innerhalb Schottlands Autofahren kann – Stichwort: Linksverkehr.

Anzeige:

Mehr Freiheit bei der Anreise hat man, wenn man sich in Schottland per Mietwagen oder öffentliche Verkehrsmittel bewegen will. Dann ist die Flugreise die erste Wahl. Sie ist schnell, bequem und meist am günstigsten.

Die Anreise per Zug habe ich nur mit aufgenommen, weil die Frage doch öfter kommt. Für jemand, der viel Zeit hat und gerne aus dem Fenster schaut, ist die Bahnverbindung nach Schottland sicherlich eine Alternative. Für alle anderen, die die meiste Zeit in den Highlands verbringen wollen, ist das allerdings keine Lösung.

Persönliche Anmerkung: Ich fliege immer möglichst nah an die Highlands heran und nehme mir drüben einen Mietwagen. So kann ich mich leichter im Verkehr bewegen und komme schnell ans gewünschte Ziel. Ich bin schon in Aberdeen, Edinburgh und Glasgow aus dem Flugzeug gestiegen. Im Sommer 2013 geht es dann nach Inverness.

Reiseformalitäten: Welcher Pass gilt?

Mit einem normalen Personalausweise aus dem Raum der EU, kann man problemlos einreisen nach Schottland – vorausgesetzt, dass man sich anschließend nicht länger als drei Monate dort aufhält. Allerdings hat Großbritannien nicht dem Schengener Abkommen zugestimmt. So dass es meist nicht ohne Grenzkontrollen abgeht.

Wer kein Bürger der EU ist, sondern sich dort nur aufhält, benötigt ein Visum für Großbritannien, also auch für Schottland.

Haustiere: Kann der Hund mit?

Früher kamen alle Tiere, die nach Großbritannien einreisten, erst einmal ein halbes Jahr in Quarantäne. Das hat sich seit 2000 geändert.

Anzeige:
Katze
Katzen dürfen auch einreisen, ob es aber gut ist?

Jetzt (stand 2015) muss dem Tier ein Mikrochip eingepflanzt sein, der auch registriert ist. Nach dem Einpflanzen muss das Tier mindestens 21 Tage vor Reiseantritt gegen Tollwut geimpft worden sein. Außerdem muss er frühestens 120 Stunden und spätestens 24 Stunden vorher gegen Bandwürmer und Zecken behandelt worden sein.

Zusätzlich muss seit diesem Jahr auch ein Heimtierausweis bei den Reisen innerhalb der EU mitgeführt werden. Darin muss ein tierärztlicher Nachweis vermerkt sein, dass das Tier über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut verfügt. Ohne das – keine Einreise.

Zusätzlich dürfen nicht mehr als fünf Tiere eingeführt werden. Ausnahmen dieser Zahl sind nur erlaubt, wenn e ssich um eine sportliche Veranstaltung handelt und kein Besitzerwechsel vorgesehen ist. Dazu muss ein Nachweis über die Teilnahme an sportlichen Veranstaltung vorgezeigt werden.

Anzeige:

Die Regeln im Detail kann man beim Department for Environment, Food & Rural Affairs auf Englisch nachlesen.

Hat Dir das gefallen? Dann unterstütze mich.

Kaufe mir symbolisch einen Whisky bei PayPal und unterstütze so meine Arbeit auf MyHighlands.de.

Per PayPal zahlen

Oder werde dauerhafter Unterstützer:

Mit dem deutschen Bezahlsystem "Steady" kannst Du mich monatlich unterstützen.
»Hier klicken

Oder teile den Beitrag in den sozialen Netzen: