Wetter und Klima, beste Reisezeit für die Orkneys

Infos zu Orkneys:

» Allgemeines
» Anreise
» Beste Reisezeit
» Rundfahrten
» Sehenswürdigkeiten
» Reisevorschlag

Mein Reiseführer:

Für schottische Inseln sind die Orkneys geradezu mit Sonne gesegnet. Dennoch: Es sind Inseln und dem entspricht das Klima. Hier die beste Reisezeit.

Das Wetter der Orkneys kann depremierend grau sein, doch sehr oft ist der Himmel heiter und wolkig. Gerade die weißen Wolkenstreifen sind es, die erstaunlich schöne Effekte am blauen Himmel ergeben.

Klima Orkneys: Sonne und Regen
Klima Orkneys: Sonne und Regen

Oft hat man es also auf den Orkneys mit klarem Wetter zu tun, was gerade für Sterngucker und oft auch für Beobachter der Polarlichter fantastisch ist. Denn man darf nicht vergessen: Die Orkneys liegen auf einer Höhe mit der Südspitze Grönlands und der schwedischen Hauptstadt Stockholm, so dass die Chance für das Himmelsphänomen gar nicht schlecht stehen.

Die nördliche Lage hat einen weiteren Effekt: Im Sommer sind die Tage sehr lang und im Winter sehr kurz. So hat man im Juni oft Licht von drei Uhr nachts bis halb zehn abends. Während im Winter die Sonne erst um neun Uhr erscheint und um halb vier schon wieder versinkt.

Klima Orkneys: Temperaturen
Klima Orkneys: Temperaturen

Gute Nachricht für alle, die die Highland Midges hassen: Die fiesen Biester haben auf Orkney nur wenig zu melden. So oft ich dort war (und auch, was man von anderen Reisenden und den Einheimischen hört), waren die Beißfliegen kein Problem. Meist geht auf Orkney sowieso ein leichter Wind, den die Mücken nicht vertragen.

Fazit: Für die Orkneys sind die Monate Mai bis August kolossal. Mücken gibt es kaum, der Niederschlag hält sich in der Zeit stark in Grenzen und man kann lange Tage dort genießen.